Yuccie, der neue Hipster?!

Yuccie - Young Urban Creatives - der neue Hipster?!
Yuccie - Young Urban Creatives - der neue Hipster?!

Der Blogger David Infantes, der als so etwas wie der Seelenautor der Hipster gilt, halt wohl in einem seiner neusten und sehr umstrittenen Artikel den Tot der Hipster angekündigt und bereits den Erbprinzen "Yuccie" auf den Thron gesetzt.

 

Yuccies wären eine Mischform aus Hipstern und Yuppies (Young Urban Professionel), würden sich den Lifestyle und Freiheit der Hipster bewahren, aber um auch erfolgreich und reich bzw. vermögend zu werden, ihre Kreativität stärker in den Fokus rücken. So erklärt sich auch das Wortspiel, das sich aus Young Urban Creatives ergibt.

 

Der Hipster-Kultur aber deshalb gleich das Ende anzukündigen und vorauszusagen ist sicherlich deutlich zu früh oder gar etwas übertrieben, denn darf man den Beispielen Infantes, in denen er erläutert das ein Yuccie der klassische Quereinsteiger ist, glauben schenken, dann darf man auch daraus schliessen, dass vor dem Quereinstieg ein Ausstieg aus einer beruflichen Erstverwirklichung erfolgt.

Bei diesem "ersten" Schritt aber sollten sich alle Hipster, auf ihrem Weg in´s Erwachsen- und evtl. zum Yucciewerden, ihre Lebensphilisophie aus Antimainstream, Abgrenzen, Anders- und Freisein bewahren.

 

Leider, und da müssen wir dem Hipster-Blooger etwas Recht geben, hat die Hipster-Kultur durch den Modetrend an Identität verloren. (Unser Artikel zur Hipster-Mode)

 

Aber, es warten doch noch viele junge, kreative, freiheitsliebende Menschen darauf ihre Identität zu finden und zu entwickeln. Also werter David Infantes, bleib den Hipstern, ihrer Kultur und den Heranwachsenden treu.