Symbole, Zeichen, Produkte der Hipster

Man ist sehr schnell dabei, die Hipster-Lebenskultur auf eine Triangle, Dreiecke, Kreise, Schnurr- und Vollbärte oder Pfeile zu reduzieren.

 

Ja, und sicherlich haben sie auch ihre Bedeutung (weiter unten möchten wir dir eine interessante Sichtweise zur beliebten Triangle geben), wenn wir aber nach den wirklichen und typischen Symbolen, Zeichen und Accessoires des Hipster-Hypes schauen, finden wir etwas ganz anderes.


Kopf und Hals

Sehr gerne unterstützt, vor allem der männliche Hipster, den induviduellen Kleidungsstil mit einer auffälligen zerzausten, asymetrischen Frisur mit Undercut- oder Sidecutschnitt, den er / sie nicht nur im Winter unter einer zu gross wirkenden Strick- / Wollmütze versteckt. Künstlerisch veranlagte Szenegänger ziehen häufig ein Hut vor, wie man ihn z.B. vom Sänger Cicero kennt.

 

Sehr gross ausfallende Horn- oder Nerdbrillen werden auch von jungen Leuten getragen, die eigentlich gar keine Sehhilfe benötigen, was eben diese Brille aber zu einem der wichtigsten Accessoires macht.

 

Männer tragen dazu gerne einen stylisch gestutzten und gepflegten Vollbart.

 

Ein häufig getragener Schal wird zunehmend von fetten und voluminösen Schlauchschals ersetzt.

 

Oberkörper

Als Underwear trägt der männliche Hipster bevorzugt ein T-Shirt, der weibliche gerne ein Tank Top mit ausgefallenem Dreieck, Triangle, Moustache oder Schriftzug (hierzu später mehr).

 

Darüber karierte Flanell- oder Holzfällerhemden, neuerdings auch die klassische Collegejacke im Sommer und im Winter der abgetragene Pelzmantel der Grosseltern oder eine Edeljacke aus dem Secoundhandshop.

 

Beine und Füsse

Frauen sind gerne in kurzen Röcken, Hotpants oder Leggings bekleidet und wählen Chinos und Jeans / Hosen im Boyfriendcut als eine Alternative.

Bei Männern ist nach wie vor die Jeans #1, vor allem wenn sie eng und etwas zu kurz ist (Röhre oder Skinny). Aber auch die Chinohose erfreut sich hier grosser Beliebtheit.

 

Knöchelhohe, offene Stiefeletten und Vans- / Converse-Sportschuhe sieht man sicherlich am häufigsten, aber gerade in den Sommermonaten gegen leichte Laufschuhe, bevorzugt der Marke Nike ausgetauscht.

 

Tätowierungen und Piercings

Nicht erst, aber spätestens seit der Begriff Hipster in unseren Köpfen ist, hat sich auch der Tattoostyle vom Arschgeweih und Tribal zu Ganzkörperkunstwerken weiterentwickelt. Bevorzugt die kompletten Arme von Schulter bis zum Handgelenk werden durch farbenfrohe und bunte, persönliche Geschichten tätowiert. Bei Frauen lassen sich diese Tattoos auch an den Füssen, Knöchel und Unterschenkel bewundern. Man darf diese Kunstwerke sehen und anschauen. Sie reichen auch über Brust zum Hals, was zur Folge hat das der Kleidungsstil auch eben diesen Einblick erlaubt.

 

Accessoires und Produkte

Hipster lieben Produkte von Apple. MacBook, iPad, iPhone und grosse "Over Ear" Kopfhörer über die sie gerne auch die Musik von Newcomern oder Undergroundbands hören.

 

Das was man als Schmuck bezeichnen könnte, reduziert sich im Wesentlichen auf Lederarm- und Halsbänder. Letztere natürlich mit diversen Anhängern verziert und hier kommen wir nun ,neben dem ein oder anderen Tattoo, zum erstmal zu den eigentlichen Symbolen und Zeichen. Z.B das umgedrehte Kreuz, mit denen man früher den Teufel von sich fern halten wollte, Ägyptische Augen (Egypt Eye) aus den Logen und Illuminati und dem Kreis für den Lebenskreislauf.

Die Quarzuhren der 70er und 80er Jahre im Retrostyle erfreuen sich einer neuen Beliebtheit, aber auch die dicken, protzigen Chronographen finden die Handgelenke weiblicher und männlicher Hipster. Vielleicht setzt sich aber der Trend der Taschenuhr mit schicker Kette bald noch stärker durch.

 

Ob Klischee oder Wahrheit, Hipstern sagt man nach, sie hätten ihr MacBook immer dabei, bevorzugt in einer Jutetasche oder einem Stoffbeutel transportiert.

Sicherlich aber wissenschaftlich fundiert ist die Feststellung, dass gerade Angehörige der Hipsterszene sehr gerne auf Clubmate- und Retrostyle-Produkte zurückgreifen. Bestimmt nicht die größte Kundengruppe von Bio- und Naturproduktläden, aber vegetarische und vegane Nahrungsmittel können sich dem Interesse dieser Menschen erfreuen.

 

Symbole und Zeichen - Triangle und Dreieck

Wenn Du nun die Produkte und Accessoires zusammenzählst, auf die Symbole aufgetragen werden können, dann sind wir so im Wesentlichen bei ...

T-Shirts, Tank Tops, Kapuzenpullover, Hoodies, Schals

Jutebeutel, Stofftaschen

Smartphone- und Tablethüllen.

 

Und auf genau diesen Artikeln findest Du dann z.B. ...

Triangle, Dreieck, Kreise, Pfeile

Moustaches, Vollbärte, Schnurrbärte

coole Sprüche, kleine Geschichten (gegen den Mainstream, provokant)

Retrostyles, Oldshoolsymbole.


Ähnlich wie die Tattoos, sollen diese Zeichen kleine Botschaften beinhalten, künstlerisch, gradlinig, bunt, lebendig und anders sein.


Hipster möchten ewig jung, frei und eigenständig bleiben, aber nicht langweilig werden.

Wenn man nun weiss, dass man in einer amerikanischen Redensart "such a square" (square = viereck, quadrat) von einem Langweiler spricht und dem Gott Jahwe, der in der jüdischen Kultur als ein Befreier gilt und durch das gleichschenkliche Dreieck symbolisiert wird, liegt es nahe das die Triangle / das Dreieck für die Hipsterkultur steht. Letztlich lässt sich über diese These und viele andere Definitionen trefflich streiten, aber wir fanden diese am Schlüssigsten.

 

Und genau diese Triangle / das Dreieck wird nun bei jeder sich ergebenden Möglichkeit genutzt. In Wörtern wird das Dreieck an Stelle des "A" verwendet, wie im Liedtitel "E∆SY" von CRO oder in der künstlerischen Überarbeitung diverser Symbole wie z.B. dem Ägyptischen Auge. Der Fantasie der Hipster-Style-Designer sind keine Grenzen gesetzt und erlaubt ist was gefällt.

 

Denn der individuelle, persönliche und unkonventionelle Style ist angesagt.